nach oben

Fasching, Narren, Hexen, Guggenmusik

Keine Chance ließen die Eulenlochhexen um Zunftmeisterin Katrin Kraft (Mitte) Schömbergs Bürgermeister Matthias Leyn. © Foto: Seibel
08.02.2018

Narren entheben in Schömberg den Bürgermeister seines Amtes

Schömberg. Ums Geld der Gemeinde machte sich Schömbergs Bürgermeister Matthias Leyn gestern die meisten Sorgen, als er die Macht im Rathaus an die Narren abgab.

Bildergalerie: Narren übernehmen die Macht in Schömberg

„Die Finanzen haltet bitte im Griff, sonst gibt’s vom Kämmerer einen Anpfiff“, schwang er drohend in Richtung der Schömberger Narren. Die wiederum hatten sich Verstärkung geholt von den Kräheneck-Hexen aus Dillweißenstein, die das Rathaus vor dem Sturm mit Guggenmusik zum Vibrieren brachten.

Und die Sorge ums Stadtsäckel ist berechtigt, verwiesen die närrischen Vorsitzenden der Eulenlochhexen, Katrin Kraft und Ralf Ruß, in ihrer Übernahme-Rede doch auf zahlreiche gewünschte oder bereits beschlossene Investitionen. Fürs erste konnte Kämmerer Volker Burger den Bürgermeister mit einer Truhe voll Bargeld aus dem Joch freikaufen, den Schlüssel zur Macht musste Leyn jedoch abgeben. Zur Belohnung durfte er dann aber Teil der Hexenpyramide vor den Rathaustoren sein.