nach oben
Der Preis wurde von Walter Appenzeller (mit Hut) an Eckhard, Günther und Susanne Mönch (Erster, Zweite und Vierter v. re.) verliehen. Anwesend waren auch die Bürgermeister Matthias Leyn und Carsten Lachenauer (Erster und Zweiter. v.l.)
Der Preis wurde von Walter Appenzeller (mit Hut) an Eckhard, Günther und Susanne Mönch (Erster, Zweite und Vierter v. re.) verliehen. Anwesend waren auch die Bürgermeister Matthias Leyn und Carsten Lachenauer (Erster und Zweiter. v.l.)
19.09.2016

Naturschützern gefällt die Untere Mühle

Unterreichenbach. Zum 20. Mal hat der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) am 16. September 2016 den Natourismuspreis an Initiativen, die sich für den nachhaltigen Tourismus einsetzen, verliehen. Dieses Jahr ging die Auszeichnung an Familie Mönch aus Unterreichenbach, welche mit dem Betrieb der Unteren Kapfenhardter Mühle, des Mühlenhotels und des Mühlenladens für ein vorbildliches Gesamtkonzept stehen.

„Wir freuen uns natürlich sehr über diese Auszeichnung, doch was wir tun, ist für uns einfach normal“, erklärt Philipp Mönch. In der Mühle wird Getreide aus Betrieben der Umgebung gemahlen und weiterverarbeitet. Rapsöl, welches in der Mühle gepresst wird, kann man ebenfalls an der hauseigenen Rapsöltankstelle erwerben. Auch das Wasser des Eulenbachs, direkt vor der Haustüre, wird mit Hilfe von Wasserkraftanlagen genutzt, um das Hotel zusätzlich mit Strom zu versorgen.

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.