760_0900_123909_AdobeStock_214459748.jpg
Es gibt diese Tage, Abende und Nächte, an denen nahezu pausenlos irgendwo im Pforzheimer Talkessel ein Martinshorn ertönt– zumindest gefühlt. Symbolbild: studio v-zwoelf/tock.adobe.com 

Neubau? Zukunft der Brettener Polizei weiter ungewiss

Bretten. Die baden-württembergische Finanzministerin Edith Sitzmann (Grüne) hat dem FDP-Bundestagsabgeordneten Christian Jung (Karlsruhe-Land) nun in Bezug auf das Brettener Polizeirevier geantwortet.

Der FDP-Politiker setzt sich seit zwei Jahren intensiv für einen Neubau des Polizeireviers in Bretten ein und erkundigte sich bei der Ministerin, ob mittlerweile zumindest die Machbarkeitsstudie zur Verbesserung der Unterbringung des Polizeireviers Bretten beim Finanzministerium eingegangen sei. Dies bejahte Sitzmann und schrieb an Jung: „In der Machbarkeitsstudie wurden Neubaulösungen sowie die Sanierung der Bestandsgebäude einschließlich eines Erweiterungsbaus untersucht.“ Die Varianten würden nun „aus baufachlicher, wirtschaftlicher und polizeitaktischer Sicht“ bewertet. Danach erfolge eine Abstimmung mit dem Stuttgarter Innenministerium.

Mehr über das Revier lesen Sie am Freitag, 29. Januar, in der „Pforzheimer Zeitung – Ausgabe Mühlacker“ oder im E-Paper auf PZ-news.