nach oben
Neue Autobahnbrücke über Nöttinger Senke nimmt Formen an © Ketterl
15.04.2011

Neue Autobahnbrücke über Nöttinger Senke nimmt Formen an

NÖTTINGEN. Der Brückenbau ist die hohe Kunst der Ingenieure. Wer von Wilferdingen nach Nöttingen fährt, möchte am liebsten anhalten, so erstaunlich ragen die Bauteile der neuen Pfinztalbrücke an der Autobahn in die Luft. Zug um Zug entsteht in der Nöttinger Senke die A8-Brücke, auf der im zweiten Halbjahr 2014 die Autofahrer auf sechs Spuren rollen werden. Die Zeiten, als die Fahrer in Remchingen rauf und runter ins Tal mussten, sind dann vorbei.

Bildergalerie: Baufortschritt Autobahnbrücke bei Nöttingen

Auf 16 Pfeilern, immer im Doppelpack für die Fahrbahnen in die beiden Richtungen geordnet, wird die knapp 500 Meter lange und 28 Meter breite neue Pfinztalbrücke die Nöttinger Senke überwinden.´Und wie gut sie das Gefälle überwindet, ist schon jetzt zu erkennen. Die erste Fahrbahn Richtung Karlsruhe überragt die jetzige A8-Trasse um viele Meter deutlich in der Höhe. Takt um Takt wird zurzeit etwa alle zehn Tage ein großes Betonstück zunächst hergestellt und dann nach vorne bis zum nächsten Pfeiler geschoben. rst