nach oben
Die Kandidaten der Freien Wähler Tiefenbronn (von links): Kevin Kostin, Julia Ströbel-Bänsch, Rita Gerhäusser, Nicolai Raith, Marcel Koch, Georg Grundey, Jürgen Gerhäusser, Claudia Socha und Martina Mühleisen. Foto: privat
Die Kandidaten der Freien Wähler Tiefenbronn (von links): Kevin Kostin, Julia Ströbel-Bänsch, Rita Gerhäusser, Nicolai Raith, Marcel Koch, Georg Grundey, Jürgen Gerhäusser, Claudia Socha und Martina Mühleisen. Foto: privat
06.05.2019

Neue Liste der Freien Wähler tritt in Tiefenbronn an

Tiefenbronn. „Offen denken – offen reden – offen handeln“: Unter diesem Motto tritt mit den Freien Wählern Tiefenbronn eine neue Liste in der Biet-Gemeinde an.

Bislang sind im Gemeinderat drei Gruppierungen vertreten: CDU, Liste Mensch und Umwelt und die SPD. Für die Freien Wähler gehen nun fünf Frauen und fünf Männer bei der Kommunalwahl am 26. Mai ins Rennen.

Auf den Listenplätzen eins bis fünf kandidieren Rita Gerhäusser, Julia Ströbel-Bänsch, Claudia Socha, Martina Mühleisen und Petra Winter, auf den Plätzen sechs bis zehn Jürgen Gerhäusser, Marcel Koch, Kevin Kostin, Nicolai Raith und Georg Grundey.

Das Ziel der Freien Wähler, wie sie es selbst formulieren, ist es, frischen Wind in den Gemeinderat zu bringen, aktiv mitzugestalten und sich parteiunabhängig für die Bürger einzubringen.

Es sei ihnen wichtig, dass anstehende Projekte und Maßnahmen transparent und unter ökologischen und ökonomischen Gesichtspunkten bewertet und entschieden werden. Nicht alles, was machbar und mit öffentlichen Mittel förderungsfähig wäre, sei sinnvoll, klimafreundlich oder verbessere nachhaltig die Lebensqualität, so die neue Liste. Es gehe darum, Infrastruktur zu erhalten und zu gestalten sowie zeitgemäß und zukunftssicher zu entwickeln.

Die Kandidaten sind zum Kennenlernen und für Fragen am Freitag, 10. Mai, um 19 Uhr im TSV Vereinsheim 1903 im Teilort Mühlhausen anzutreffen.