760_0900_143196_.jpg
Harald Maier reicht den Präsidentenstab des Lions Clubs Remchingen-Pfinztal weiter an Elke Engelmann.  Foto: Simmank/Lions 

Neue Präsidentin beim Lions Club Remchingen-Pfinztal

Remchingen/Pfinztal. Unter den Klängen Böhmischer Blasmusik reichte Harald Maier den Präsidentenstab des Lions Clubs Remchingen-Pfinztal weiter an Elke Engelmann.

Die Besucher des Frühschoppens genossen die Melodien, gespielt von der Blasformation des Bayerischen Ärzteorchesters. Die Benefizveranstaltung zugunsten der Fördergemeinschaft des Ludwig-Marum-Gymnasiums in Berghausen bildete den Abschluss des Präsidentenjahres. Es war geprägt von Maiers Passion – der Musik. So thematisierten seine Veranstaltungen Jazz, Chor, Gesang, Pop bis hin zur Blasmusik.

Gleichzeitig engagierte sich der Lions Club in zwei Aktivitäten. Zum einen entstand unter Leitung von Herbert Müller ein Kochbuch mit regionalen Rezepten. Der Erlös von rund 20.000 Euro wird über die PZ-Hilfsorganisation Aktion „Menschen in Not“ den umliegenden Tafelläden zugutekommen.

760_0900_133809_ROL_KOCHBUCH_LIONS_CLUB.jpg
Region

Lions Club Remchingen-Pfinztal plant Heimat-Kochbuch: Erlös für Tafelladen und „Menschen in Not“

Zum anderen ermöglichten Petra Bäzner und Hartin Müller rund 800 Flüchtlingen aus der Ukraine Busfahrten in die Region und halfen bei ersten Schritten in der neuen Umgebung. Auch hierzu gelang es Clubmitgliedern, zweckgebundene Spenden von mehreren Zehntausend Euro zu akquirieren. Engelmann stellt ihr Präsidentenjahr unter das Motto „Vielfalt des Lebens“ und betont das Engagement des Clubs für Schulen, Bildung, Jugendliche und bedürftige Menschen.

760_0900_137898_mueller_buss.jpg
Pforzheim

Busse bringen 38 Ukrainerinnen und ihre Kinder zu Verwandten nach Pforzheim