nach oben
Auf einer neuen Trasse sollen Radfahrer in Zukunft sicherer zwischen Wilferdingen und Nöttingen in die Pedale treten können. Der neue Weg wird deutlich von der Landesstraße getrennt sein.
Auf einer neuen Trasse sollen Radfahrer in Zukunft sicherer zwischen Wilferdingen und Nöttingen in die Pedale treten können. Der neue Weg wird deutlich von der Landesstraße getrennt sein.
Die SPD-Fraktion will die laut ihr mangelnde Disziplin im ruhenden Verkehr mit einem Ordnungshüter in den Griff bekommen. dpa-archiv
Die SPD-Fraktion will die laut ihr mangelnde Disziplin im ruhenden Verkehr mit einem Ordnungshüter in den Griff bekommen. dpa-archiv
Auf der B 10 in Wilferdingen gilt Tempo 30 bald abschnittsweise nachts – auf der Karlsbader Straße in Nöttingen sogar 24 Stunden. Die Regel gilt, sobald die Schilder aufgestellt sind.
Auf der B 10 in Wilferdingen gilt Tempo 30 bald abschnittsweise nachts – auf der Karlsbader Straße in Nöttingen sogar 24 Stunden. Die Regel gilt, sobald die Schilder aufgestellt sind.
10.11.2017

Neue Wege im Remchinger Verkehr

Anfang des Jahres keimten bei den Anwohnern der Karlsbader Straße in Nöttingen wieder Hoffnungen auf ein Tempo-30-Limit. Nun werden diese erfüllt. Und auch auf der B 10 in Wilferdingen müssen Autofahrer bald abschnitts- und auch zeitweise vom Gas. Zudem hat die SPD-Fraktion einen Ordnungshüter für die Gemeinde ins Spiel gebracht, der die Park-Disziplin wiederherstellen soll.

Zu guter Letzt soll auch der Radweg zwischen Nöttingen und Wilferdingen unter der neuen A 8-Brücke hindurch verlegt und damit sicherer werden:

Tempo 30: Auf der Karlsbader Straße in Nöttingen gelten ab den kommenden Tagen Tempo 30. Das teilte Bürgermeister Luca Wilhelm Prayon in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats mit. Die Schilder seien am 20. Oktober bestellt, so Ortsbaumeister Udo Schneider, und müssten nur noch aufgestellt werden. Doch nicht nur auf der Nöttinger Ortsdurchfahrt wird der Verkehr gezielt ausgebremst. Auch auf der B 10 in Wilferdingen zwischen Rathaus und Buchwaldweg müssen sich Autofahrer in Zukunft an Tempo 30 halten: dort jedoch nur zwischen 22 Uhr und 6 Uhr. Im Zuge des Lärmaktionsplans hatte das von der Gemeinde beauftragte Ingenieurbüro schon im Januar Chancen auf die Tempolimits in den beiden Abschnitten gesehen.

Ordnungshüter: Der SPD-Fraktion reicht’s: „Seit längerer Zeit kann man in Remchingen beobachten, dass besonders im Bereich des ruhenden Verkehrs die Disziplin der Verkehrsteilnehmer sehr zu wünschen übrig lässt“, so SPD-Fraktionschefin Antje Hill. Die Sozialdemokraten stellten im Rat daher den Antrag, einen Ordnungshüter einzustellen, um der Lage Herr zu werden. Die Verwaltung solle in der Sache auch eine Kooperation mit anderen Gemeinde prüfen, so die Bitte. Man habe den Eindruck, dass Verkehrsschilder, wie absolutes Halteverbot, überhaupt nicht mehr beachtet würden.

Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.