nach oben
Auf diesem Baugelände in der Bildmitte soll das Wohnbauprojekt mit der großen Eigentumswohnung für eine ambulant betreute Wohngemeinschaft errichtet werden. Links das Seniorenheim „Schauinsland“.  manfred schott
Auf diesem Baugelände in der Bildmitte soll das Wohnbauprojekt mit der großen Eigentumswohnung für eine ambulant betreute Wohngemeinschaft errichtet werden. Links das Seniorenheim „Schauinsland“. manfred schott
11.02.2016

Neue Wohnformen für alte Menschen in Eisingen

Eisingen/Königsbach-Stein. Die Diakoniestation „mobiDik“ wird in Eisingen eine „ambulant betreute Wohngemeinschaft“ als alternative Wohnform für Senioren mit Pflegebedarf einrichten und betreuen.

Dies wurde in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung unter dem Vorsitz von Helmut Rexroth in der Eisinger Bohrrainhalle einstimmig beschlossen. Nach eingehender Diskussion über Regularien fassten die Vertreter der Trägereinrichtungen, das sind der evangelische Krankenhilfsverein Königsbach und die beiden evangelischen Kirchengemeinden von Eisingen und Stein, außerdem mehrheitlich einen Grundsatzbeschluss: Ambulant betreute Wohngemeinschaften werden als eine sinnvolle und zukunftsweisende Ergänzung des Betreuungs- und Pflegeangebotes der Diakoniestation angesehen.

Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.