nach oben
16.03.2011

Neuenbürger Drogeriemarkt-Streit: Entschärfung bahnt sich an

NEUENBÜRG. Das jahrelange Tauziehen zwischen der Stadt Neuenbürg und dem Regionalverband Nordschwarzwald über die Ansiedlung eines großen Drogeriermarktes auf der Wilhelmshöhe kann vielleicht doch noch friedlich und ohne Gerichtsverhandlung beigelegt werden.

Jedenfalls hofft dies die Stadt Neuenbürg durch ein gemeinsames Einzelhandelsgutachtens mit der Gemeinde Straubenhardt hin zu kriegen. In der jüngsten Gemeinderatssitzung am Dienstagabend fasste das Neuenbürger Kommunalparlament jedenfalls die erforderlichen Beschlüsse und hofft nun auf ein ähnliches Vorgehen in Straubenhardt. Außerdem soll in einer großen Runde mit dem Regionalverband, dem Landratsamt und weiteren Beteiligten versucht werden, den Streit beizulegen. kn