nach oben
Orchester mit Dirigent: Die Konfirmanden aus Gräfenhausen erhalten beim „Röhrentransport“ Tipps von ihrem Pfarrer Mathias Kraft. Foto: Gegenheimer
Orchester mit Dirigent: Die Konfirmanden aus Gräfenhausen erhalten beim „Röhrentransport“ Tipps von ihrem Pfarrer Mathias Kraft. Foto: Gegenheimer
06.02.2017

Neuenbürger Konfirmanden beweisen Teamgeist

Neuenbürg. Zu einem kurzweiligen Nachmittag trafen sich rund 280 Konfirmanden des Kirchenbezirks Neuenbürg und ihre Pfarrer. Das Evangelische Jugendwerk hatte zum Konfitag eingeladen.

Über 60 ehrenamtliche Helfer haben die Veranstaltung mit gestemmt“, so Jugendreferent Tobias Götz. In der Stadthalle begrüßte das Moderatorenteam Anja und Silas die Gäste, dann gestaltete Jan Hunsmann einen Gottesdienst zum Thema „Herz zu verschenken“, eine jugendgerechte Auslegung der Jahreslosung. Rockig-christliche Lieder zum Mitsingen gab es von der Band. Die „Team Challenge“, Rundlauf durch 25 Stationen im benachbarten Gymnasium, bildete auch in diesem Jahr das Herzstück. Köpfchen, sportliches Geschick, Kraft oder Technik waren bei abwechslungsreichen Herausforderungen wie Riesenmikado, Zahnbürstentransport, Schätzspiel, Kistenstapeln oder Slackline gefragt. Und immer wieder – ganz wichtig – Teamgeist. So wie beim Zickzack, einem Gruppen-Balancelauf über selbst zu verlegende Balken. Angefeuert von ihren Pfarrern und Begleitern, waren die Mädchen und Jungs aus Bad Herrenalb, Birkenfeld, Dobel, Höfen, Loffenau, Schömberg oder Straubenhardt mit Spaß und Einsatz bei der Sache. Den Abschluss mit Akrobatik und christlichen Botschaften machte Mr. Joy.