760_0900_116724_Freibad_Neuenbuerg.jpg
Am Montag öffnet das Neuenbürger Freibad wieder - unter Auflagen  Foto: PZ-Archiv/Hegel   Foto: Hegel

Neuenbürger Mode-Trends: „Strandmodenschau im Horst-Martin-Bad?“

Das Freibad in Neuenbürg macht im Juli doch auf – und vielen Wassersportlern fällt ein Stein vom Herzen. Schließlich steht die kostspielige Freizeitoase nicht erst seit gestern (also seit Corona) in der Diskussion. Zu wenige Besucher verschlingen zu viel Steuergeld, so der Vorwurf der Kritiker. Und zu denen zählt nicht zuletzt Bürgermeister Horst Martin, der vor einigen Tagen als einziger im Gemeinderat aufgrund der Corona-Krise gegen die Extrakosten der Öffnung gestimmt hat. Fast ironisch erscheint da ein klitzekleines Detail im schon gar nicht mehr so neuen integrierten Entwicklungskonzept der Stadt Neuenbürg von 2015. Also der Plan, wohin es mit Neuenbürg in den kommenden Jahren gehen soll.

Eine Glosse von Constantin Hegel

In der Rubrik Freizeit und Kultur kann der aufmerksame Leser unter den umzusetzenden Projekten der

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?