760_0900_101424_Schoem_Kinderklinik_Pavillon_MIN_1_k.jpg
Im Pavillon arbeitet Nico , 14 Jahre, an einem neuen Gerät der Humanelektronik, das ihn dazu animieren soll, spielerisch Bewegungen zu erlernen.  Foto: Tilo Keller 

Neuer Hort der Freude: „Menschen in Not“ finanziert Pavillon in Schömberger Kinderklinik

Schömberg. Der PZ-Hilfsverein „Menschen in Not“ zahlt Pavillon. Kinderklinik Schömberg hat neuen Treffpunkt im Garten.

Hübsch, über einen geschwungenen Weg zu erreichen, fügt sich der ganz in hellgrau gehaltene Pavillon, in den Garten der Kinderklinik Schömberg. Bei hochsommerlichen Temperaturen und praller Sonne ist es in dem quadratischen Bauwerk mit 4,50 Metern Außenmaß angenehm temperiert. „Der Untergrund ist noch nicht ideal“, sagt Dr. Gerhard Niemann, Ärztlicher Direktor und Geschäftsführer. „Die kleinen Kieselsteine sind zwar gerüttelt, aber für unsere Rolli-Fahrer noch nicht optimal befahrbar.“ Und da viele Patienten der rund 60 stationär aufgenommenen Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Rollstuhl sitzen, wird das sicher umgehend optimiert. Denn Niemann sucht für seine Patienten immer das Beste.

Als er die Idee mit dem Pavillon hatte, wandte er sich an die PZ-Hilfsaktion „Menschen in Not“ (MiN). Die erste Anfrage mit Kostenvoranschlag erreichte den Pforzheimer Verein im Herbst 2018. Nachdem der MiN-Vorstand um die Vorsitzenden Thomas Satinsky und Susanne Knöller der Förderung zugestimmt hatte, konnten die Bauarbeiten starten. Seit drei Wochen ist der Pavillon vollendet. Die Gesamtkosten in Höhe von 31.000 Euro übernimmt die PZ-Hilfsaktion komplett.

Die 140 Mitarbeiter und der Facharzt für Neurologie sowie Kinderheilkunde und Jugendmedizin lassen keine Möglichkeit aus, die Patienten voran zu bringen. „Wir kümmern uns um neurologisch verletzte oder behinderte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit beispielsweise Problemen in der Folge einer Frühgeburt, eines Unfalls, eines Ertrinkungsereignisses oder eines Schütteltraumas“, erklärt der Arzt.

Mehr lesen Sie am 4. Juli in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Susanne Knöller

Susanne Knöller

Zur Autorenseite