nach oben
Die Vision lebt weiter:   Eine Stadtbahn entlang der Straubenhardthalle und der Realschule in Straubenhardt ist noch nicht vom Tisch.  Fotomontage: PZ
Die Vision lebt weiter: Eine Stadtbahn entlang der Straubenhardthalle und der Realschule in Straubenhardt ist noch nicht vom Tisch. Fotomontage: PZ
14.04.2011

Neuer Schwung in Straubenhardter Stadtbahn-Diskussion

Politiker der Region Nordschwarzwald sind sich uneins: Einige Abgeordnete sowie der Straubenhardter Bürgermeister Willi Rutschmann (CDU) hoffen darauf, dass die Überlegungen für eine neue Stadtbahnlinie von Ittersbach über Straubenhardt, Neuenbürg und Birkenfeld durch die Pforzheimer Innenstadt bei der künftigen grün-roten Landesregierung Auftrieb erhalten. Andere Politiker dagegen glauben nicht daran, dass sich durch den bevorstehenden Machtwechsel in Stuttgart Grundsätzliches an den Zukunftschancen dieser vor allem von den Enzkreis-Gemeinden favorisierten Trasse ändert.

Umfrage

Braucht die Region noch mehr S-Bahn-Linien?

Ja 60%
Nein 40%
Mir egal 0%
Stimmen gesamt 5

Bisher hat eine Machbarkeitsstudie lediglich einen Nutzen-Kosten-Faktor von 0,5 ergeben. Notwendig wäre aber ein Faktor von mindestens 1,0, der nach Meinung der Befürworter nur erreicht werden könnte, wenn die Stadtbahnlinie beispielsweise über die Westliche Karl-Friedrich-Straße und über den Leopoldplatz in Pforzheim führen würde.

Unterdessen hat der CDU-Bundestagsabgeordnete für Pforzheim und den Enzkreis, Gunther Krichbaum, für 6. Mai zu einem internen Stadtbahn-Gipfel nach Pforzheim eingeladen, an dem "alle wichtigen Entscheidungsträger", darunter Bürgermeister und die Albtal-Verkehrsgesellschaft, teilnehmen sollen.

Auch Oberbürgermeister Gert Hager (SPD) hat sich diesen Termin notiert. Der parteilose Landrat Karl Röckinger hegt Hoffnungen: "Es ist nicht ausgeschlossen, dass neue Nahverkehrsverbindungen bei Grün-Rot künftig eine größere Rolle spielen als bisher."

Er kündigte an, mit dem betreffenden Ministerium nach der Regierungsbildung Kontakt aufzunehmen und das Thema vorzutragen.

Leserkommentare (0)