nach oben
Vom Fortgang der An- und Umbauarbeiten im unteren Bereich der Grundschule machte sich Bürgermeister Thomas Karst ein aktuelles Bild. Die Schulkinder lassen sich derweil von den Bauzäunen auf ihrem Pausenhof nicht stören.   Martin Schott
Vom Fortgang der An- und Umbauarbeiten im unteren Bereich der Grundschule machte sich Bürgermeister Thomas Karst ein aktuelles Bild. Die Schulkinder lassen sich derweil von den Bauzäunen auf ihrem Pausenhof nicht stören. Martin Schott
15.09.2016

Neues Brandschutzkonzept für Grundschule in Eisingen vorgestellt

Eisingen. Zum 1. August hat die Gemeinde Eisingen die Trägerschaft für die Hortbetreuung der Eisinger Kinder übernommen. Sie umfasst die Betreuung von Eisinger Grundschulkindern vor beziehungsweise nach dem Schulunterricht und in den Schulferien. 45 Plätze in zwei Gruppen gibt es im neuen zentralen Hort „Villa Bergäcker“, der an der Grundschule angesiedelt sein wird. Das Schulgebäude wird zu diesem Zweck derzeit umgebaut.

Die ursprünglich gehegte Hoffnung, bereits mit der Übernahme der Hort-Trägerschaft im August von den angemieteten Räumen des evangelischen Kinderhorts in der Gartenstraße in die Schule umziehen zu können, haben sich indes nicht erfüllt. Wesentlicher Grund dafür sind allerdings nicht die für den teilweisen Umbau der Grundschule zu Hortzwecken erforderlichen Baumaßnahmen. Vielmehr hat sich das Ringen um das richtige Brandschutzkonzept für das gesamte Schulgebäude in die Länge gezogen. Denn der geplante Umbau, darunter ein Anbau im Untergeschoss für Küche und Sanitärräume, war für die zuständigen Behörden Anlass gewesen, eine komplette Überarbeitung des Brandschutzkonzeptes für das gesamte knapp 50 Jahre alte Gebäude zu verlangen.

Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.