nach oben
10.10.2017

Neues Buslinien-Netz im Heckengäu startet

Am Montag, 16. Oktober, führt der Verkehrsverbund Pforzheim-Enzkreis (VPE) das lange geplante Buskonzept im Heckengäu ein. Die Linien werden umgestaltet. Pendler kommen mit dem Bus zum besser als bisher zum Porsche-Entwicklungszentrum in Weissach.

Das neue Netz bindet das Porsche-Entwicklungszentrum in Weissach ein. Die bisherigen Linien 652 (Leonberg – Mönsheim) und 653 (Leonberg – Wiernsheim) werden erweitert. Die neue Linie 765 verbindet nun Wiernsheim mit Porsche. Die Linie 756 Friolzheim – Tiefenbronn wird in die Linie 652 integriert.

Der VPE bietet vor allem Berufspendlern von Porsche in den Hauptverkehrszeiten zahlreiche Verbindungen zum Testzentrum – ein Anreiz für die Mitarbeiter des Sportwagenbauers, nicht mehr mit dem Auto zum Arbeitsplatz zu fahren, sondern mit dem Bus.

Die Linie 652 verläuft jetzt von Leonberg über Heimsheim – Tiefenbronn – Friolzheim – Gewerbepark Heckengäu (Firma Bertrandt) zum Porsche-Zentrum. Damit erhält Tiefenbronn erstmals Anschluss an das Heckengäu und an Leonberg mit den Zugverbindungen nach Stuttgart.

Die Linie 653 von Leonberg über Heimsheim – Friolzheim – Wimsheim nach Mönsheim, von dort zu Porsche, fährt morgens und spätnachmittags alle 30 Minuten.

Die bisherigen Fahrten der Linie 633 Wimsheim – Mönsheim – Porsche entfallen.

Die Fahrpläne gibt es unter www.vpe.de oder www.vvs.de.