nach oben
Kein schöner Anblick: Wer auf der Landesstraße von Pforzheim nach Dietlingen hineinfährt, blickt auf einen langen, öden Seitenstreifen.
Kein schöner Anblick: Wer auf der Landesstraße von Pforzheim nach Dietlingen hineinfährt, blickt auf einen langen, öden Seitenstreifen. © Ossmann
20.01.2016

Neugestaltung: Dietlinger Ortseingang soll schöner werden

Wer auf der Landesstraße von Pforzheim nach Dietlingen hineinfährt, findet den Ortseingang vermutlich nicht sonderlich attraktiv. Das sehen auch Verwaltung und Gemeinderat ähnlich und haben sich nun zu einer Maßnahme durchgerungen, die Anwohner und Autofahrer gleichermaßen für sich einnehmen soll.

Das Matsch- und Pfützenareal entlang der Landesstraße wird neu gestaltet. Parkplätze soll es dort nach wie vor geben, allerdings in regelmäßigen Abständen durchsetzt von Grünanlagen. Die Verwaltung hatte ursprünglich ein Konzept mit 32 Parkplätzen längsseits der Landesstraße vorgelegt und wollte für die Maßnahme samt Grünplanung und einem Fußgängerüberweg auf Höhe der Rembergstaffel bis zu 70 000 Euro ausgeben. Wenngleich sich im Kern viele Ratsmitglieder von der Idee angesprochen fühlten, entzündete sich eine längere Kontroverse hinsichtlich wichtiger Details.

Nach einer umfangreichen Aussprache unterbreitete Bürgermeister Steffen Bochinger einen Kompromissvorschlag, statt 70 000 solle die Maßnahme maximal 60 000 Euro kosten. Die Zahl der Parkplätze werde von geplanten 32 auf 17 begrenzt und die Querungshilfe auf Höhe der Rembergstaffel werde kostengünstig aufgeklebt, statt gefräst. In der abschließenden Abstimmung gab es 18 Ja-Stimmen für den genannten Kompromiss. Lediglich Hermann Becker stimmte dagegen.

Die Maßnahme kann im April/Mai umgesetzt werden, wenn die Strecke aufgrund der Bauarbeiten an der Landesstraße zwischen Dietlingen und Pforzheim ohnehin voraussichtlich ab 18. April gesperrt sein wird. Eine Entkoppelung und Verlegung in die Sommerferien lehnte die Verwaltung ab. Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.