Sabine Wagner Mutterschutz
Sabine Wagner verbringt ihren vorerst letzten Arbeitstag für einige Zeit an ihrem Schreibtisch im Rathaus Neuhausen.   Foto: Meyer

Neuhausens Bürgermeisterin Sabine Wagner verabschiedet sich in die Babypause

Neuhausen. Alle Hände voll zu tun hatte Sabine Wagner in den vergangenen Tagen. Schließlich will sie für ihre ehrenamtlichen Stellvertreter und das Rathaus-Team alles ordentlich hinterlassen, wenn sie am Dienstag, 23. August, das Rathaus verlässt und in den Mutterschutz geht. „Ich wollte keine offenen Baustellen hinterlassen, das war mir wichtig“, sagt die 34-Jährige, die ihr zweites Kind erwartet.

Wie berichtet, war der Nachwuchs eine große Überraschung für Neuhausens Bürgermeisterin und ihre Familie.

"Manche

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?