nach oben
Im Kindergarten Sonnenblume in Nußbaum wird es eng. Das liegt jedoch nicht an der Zeitungsente Paula, die im März in der Einrichtung zu Gast war, sondern an den stetig steigenden Kinderzahlen. Ab 2018 muss die Hortbetreuung daher in die benachbarte Astrid-Lindgren-Schule umziehen.  pz-archiv, Moreli
Im Kindergarten Sonnenblume in Nußbaum wird es eng. Das liegt jedoch nicht an der Zeitungsente Paula, die im März in der Einrichtung zu Gast war, sondern an den stetig steigenden Kinderzahlen. Ab 2018 muss die Hortbetreuung daher in die benachbarte Astrid-Lindgren-Schule umziehen. pz-archiv, Moreli
01.08.2017

Neulingen muss Betreuung umkrempeln

Neulingen.Für das kommende Kindergartenjahr musste sich der Neulinger Gemeinderat mit der Bedarfsplanung befassen. Seitens der Verwaltung berichtete Kindergarten-Sachbearbeiterin Dorothea Meis-Bischoff, dass in den sieben Kindertageseinrichtungen in Neulingen – auch im Kernzeit- und Hortbereich – 362 Kinder betreut werden. Insgesamt stehen 391 Plätze für Kinder zwischen ein und zehn Jahren in den Einrichtungen zur Verfügung.

Davon sind 65 Plätze für Kinder unter drei Jahren und 85 Plätze für die Schulkinderbetreuung vorhanden. Wie Meis-Bischoff weiter berichtete, besteht einiges an Bedarf für die optimale Gruppenbildung und Ausgestaltung der Betreuung. So sollten ab kommendem Jahr die fünf- und sechsjährigen Kinder der Villa Kunterbunt in Bauschlott ab kommendem Jahr in der Friedrich-Weinbrenner-Schule untergebracht werden.

In Nußbaum steigt die Zahl der zu betreuenden Kinder im Kindergarten Sonnenblume stetig an. Es wird daher notwendig die Hortbetreuung nebenan in den Räumen der Astrid-Lindgren-Schule ab 2018 durchzuführen. Mit diesen Maßnahmen ist aus heutiger Sicht das Platzangebot im Kindergartenbereich für die nächsten vier Jahre ausreichend, so Meis-Bischoff.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.