nach oben
06.06.2017

Neulinger Spielplatz wird wie Ritterburg gestaltet

Neulingen. Der Spielplatz Wachtelstraße im Bereich des Baugebietes Maulbronner Weg in Bauschlott ist nach 20 Jahren sanierungsbedürftig. Ortsbaumeister Ralf Kilgus berichtet dem Gemeinderat, dass zusammen mit dem Neulinger Förderverein Kindergärten und Spielplätze eine Neuplanung für aktives Spielen erstellt wurde. Wie eine Ritterburg mit zwei Türmen und einer Hängebrücke wird die neue Spielkombination aus Holz aussehen.

Außerdem wird eine Partnerschaukel für mehrere Kinder oder Erwachsene und Kind ein tolles Schwebevergnügen bringen. Die Sitzflächen sind aus vierkant geflochtenem Polypropylen-Tau und haben drei Aufhängeketten. Der bisherige Fallschutz aus Sand wird durch Fallschutzplatten ersetzt. Kilgus beziffert die Gesamtkosten des Spielplatzumbaus auf rund 30.000 Euro. Davon entfallen auf die Spielgeräte 19.000 Euro und auf den Einsatz des Verbandsbauhofes für die Fallschutzplatten, die Montage der Geräte und die Umgestaltung der Freianlagen 11.000 Euro. Eine Kostenbeteiligung des Fördervereins ist diesmal nicht möglich, weil der Verein bereits zur Ausstattung des Spielplatzes Schlossstraße einen Betrag in Höhe von 10.000 Euro zur Verfügung gestellt hat. Das Gremium stimmte dieser Spielplatzsanierung zu.