nach oben
09.02.2018

Niefern erhebt sich für Frauen: Gemeinde beteiligt sich an Aktionstag „One billion rising“

Niefern-Öschelbronn. Nächsten Mittwoch gehen Menschen weltweit gegen Gewalt an Frauen auf die Straße – und tanzen. „One billion rising“ nennt sich die Aktion, die aus Amerika stammt: Eine Milliarde erhebt sich. Neben Städten wie Stuttgart oder Karlsruhe macht auch Niefern-Öschelbronn beim weltweiten Aktionstag mit.

Das ist kein Zufall, wie Bürgermeisterin Birgit Förster auf PZ-Nachfrage betont. „Gerade als Bürgermeisterin sehe ich mich in der Verantwortung“, so Förster. „Man kann nicht nur die schönen Themen bearbeiten, sondern sollte auch auf die negativen aufmerksam machen.“ Und so wurde für den nächsten Mittwoch ein großes Open-Air-Musik-Spektakel auf die Beine gestellt. Zwischen 15 und 18 Uhr soll auf dem Marktplatz gesungen, getanzt, gelacht und getrommelt werden. Motto: Erhebt Euch, wehrt Euch, schließt Euch zusammen.

Beteiligt sind unter anderem Los Trommlos, die Chorgemeinschaft Niefern, der Musikverein Niefern-Öschelbronn und der Turnverein Öschelbronn. Auch „Two and a half Band“ und das „Duetto Classico“ sind mit dabei, genauso wie Exident und „Fit & Fun“. Für Bewirtung sorgen Mädchen der Niefernburg und dem Asylkreis. „Es hat mich sehr gefreut, wie groß die Resonanz ist“, meint Förster. Auf einen Programmpunkt freut sich die Bürgermeisterin besonders. Nicole Bornkessel, Künstlername PhoeNic, wird die deutsche Hymne der Aktion singen, das Lied „Spreng die Ketten“. Die Sängerin, die in Stuttgart wohnt, ist eine langjährige Freundin von Birgit Förster. Als sie noch Hauptamtsleiterin in Neubulach war, arbeitete die Künstlerin dort als Gemeindevollzugsbedienstete. „Ich freue mich sehr, dass sie nun bei uns auftreten wird“, so Förster.

Neben der musikalischen Unterhaltung sind zwei Talk-Runden mit der Bürgermeisterin geplant. Um 16 Uhr wird sie mit der Sozialdezernentin des Enzkreises, Katja Kreeb, der Pforzheimer Sozialbürgermeisterin Monika Müller sowie der Sängerin PhoeNic sprechen. Um 17 Uhr folgt eine politische Gesprächsrunde mit der Landtagsabgeordneten Stefanie Seemann von den Grünen, ihrem FDP-Kollegen Erik Schweickert sowie der SPD-Bundestagsabgeordneten Katja Mast. Ob auch CDU-Mann Gunther Krichbaum kommt, stand gestern noch nicht fest. „Das wird sicher ein interessanter Nachmittag“, ist Birgit Förster überzeugt. Laut UN-Statistik wird weltweit jede Dritte Frau im Laufe ihres Lebens Opfer von Gewalt.

Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.