nach oben
Drei turbulente Aufführungen der Laienschauspieler Ranntalbühn` waren in der  Panoramahalle des FC Nöttingen ausverkauft.
Drei turbulente Aufführungen der Laienschauspieler Ranntalbühn` waren in der Panoramahalle des FC Nöttingen ausverkauft. © Günther
02.11.2011

Nöttinger Ranntalbühn als Besuchermagnet

NÖTTINGEN. Dreimal ausverkauftes Haus bei der Ranntalbühn´ in Nöttingen spricht für sich. Dass es drei vergnügliche Abende werden würden, war den Stammbesuchern in der Panoramahalle von vornherein klar. Die Ranntalbühn´brachte zum zwölften Mal einen lustigen Schwank in Mundart auf die Bühne. Diesmal war es nicht nur Nöttingerisch, sondern auch herrlich nachgemachtes Schwitzerdütsch und Deutsch mit italienischem Akzent.

Aus der leichtfertigen Einladung „Besucht uns doch mal“, die man im Urlaub gerne macht und doch nie damit rechnet, dass diese Einladung je angenommen wird, schrieb Erich Koch das Lustspiel in drei Akten, das von Regisseurin Bärbel Schütz sowie Organisator Wolfgang Wagner fantastisch mit viel Witz und Esprit in Szene gesetzt wurde. Das Bühnenbild gestalteten Horst Egel, Werner Egel, Wolfgang Wagner und Heinz Bodemer. Wg