nach oben
Eine Python hat bis Dienstagmittag die Terrasse einer Frau aus Berghausen bewohnt. Erst ein Mitarbeiter des Museums für Naturkunde in Karlsruhe hat der Wohnidylle ein Ende bereitet. Foto: pol
Eine Python hat bis Dienstagmittag die Terrasse einer Frau aus Berghausen bewohnt. Erst ein Mitarbeiter des Museums für Naturkunde in Karlsruhe hat der Wohnidylle ein Ende bereitet. Foto: pol © pol
05.09.2012

Obdachlose Königspython eingefangen

Berghausen. Ein ungewöhnlicher Übernachtungsgast hat bis Dienstagmittag die Terrasse einer Frau aus Berghausen bewohnt. Erst ein Mitarbeiter des Museums für Naturkunde in Karlsruhe hat der Wohnidylle ein Ende bereitet und die 60 Zentimeter lange Würgeschlange eingefangen.

Die Dame aus der Birkenstraße entdeckte vor zwei Tagen eine Schlange zwischen Hauswand und Terrassenplatten. Nachdem sich der offensichtlich fremdländische Besucher dort sichtlich wohl fühlte und nicht mehr von dannen zog, schoss die Frau ein Foto von dem neuen Haustier und suchte damit das Staatliche Museum für Naturkunde in Karlsruhe auf.

Dort erklärte man der Hausbesitzerin, dass es sich um eine unter Artenschutz stehende Königspython handelte. Das Naturkundemuseum war sogleich bereit, der Würgeschlange ein artgerechtes Zuhause zu geben. Ein Mitarbeiter des Museums fing das Tier dann gegen 12.30 Uhr fachgerecht ein. Woher die 60 Zentimeter lange Schlange kam, konnte bislang nicht geklärt werden. Der Besitzer wird gebeten, sich bei dem Polizeiposten Pfinztal unter (0721) 4539227 zu melden.