760_0900_137253_IMG_4484.jpg
Gerade auf den Intensivstationen - hier ein Archivbild der RKH aus Ludwigsburg - schlägt die Omikron-Variante des Corona-Virus weit schwächer durch als in früheren Wellen.   Foto: Stollenberg/RKH (Archivfoto)

Omikron-Waffen sind geschärft: So wollen die RKH-Kliniken der fünften Welle entgegentreten

Enzkreis/Ludwigsburg. In Praxen, Notaufnahmen und bei den rasant steigenden Infektionszahlen ist die fünfte Welle, getrieben von der Omikron-Variante des Coronavirus, längst da. Die Regionale Kliniken Holding (RKH), zu der die Krankenhäuser in Mühlacker und Neuenbürg gehören, untersucht jeden positiven Coronatest im eigenen Labor – schon jetzt wird in jedem zweiten Fall Omikron nachgewiesen. Tendenz stark steigend.

"In wenigen Tagen wird die Variante in ganz

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?