nach oben
Die Prüfungen an dern Hauptschulen wie in Dietlingen haben begonnen.
Die Prüfungen an dern Hauptschulen wie in Dietlingen haben begonnen. © Ketterl
17.05.2011

Optimistische Hauptschüler nach Auftaktprüfung

KELTERN-DIETLINGEN. Zumeist positiv schätzten die Prüflinge der neunten Klasse an der Hauptschule in Dietlingen am Dienstag ihre Leistungen ein. Mit dem Fach Deutsch hat nun die Serie der Hauptschulprüfungen begonnen. Klassenlehrerin Marie-Luise Heyd sagte, die Schüler seien gut vorbereitet in die Auftaktprüfung gegangen.

Man habe zuvor viele alte Prüfungsaufgaben intensiv durchgearbeitet. Das Hauptthema der aktuellen Hauptschulprüfung für die Neuntklässler war die Schwäbische Alb. Klassenlehrerin Heyd räumte ein, dass ein Aufgabenteil wirklich nicht leicht gewesen sei: Die Schüler hätten auf der Grundlage eines Textes die Route einer Höhlenwanderung in eine Karte übertragen müssen. Heyd: "Das war eine ungewöhnliche Aufgabenstellung."

Die Prüfung an der neunten Klasse in der Dietlinger Hauptschule bewältigten am Dienstag die zehn Klassenschüler und überdies drei so genannte Externe im Rahmen der Schulfremdenprüfung. Dabei handelte es sich im vorliegenden Fall um Realschüler, die es vorgezogen hatten, einen Hauptschulabschluss anzustreben. Ein vierter angemeldeter Externer erschien nicht zur Prüfung. Von den Prüflingen der neunten Klasse weiß so mancher schon, was er werden will: etwa Metzger oder Elektoniker. Andere werden weiterführende Einrichtungen besuchen. So wollen einige Schüler aus Keltern künftig die Johanna-Wittum-Schule in Pforzheim besuchen.