Marders Lieblingsspeise: Kabel und Schläuche
Das kann teuer werden: Marderschäden sind ärgerlich. Die Tiere beißen Schläuche durch, wenn sie den Duft von konkurierenden Artgenossen vernehmen.   Foto: HUK-COBURG/DPA

PZ-Leser fragt sich: Sind mehr Marder als sonst im Enzkreis unterwegs?

Enzkreis. Zugegeben, ganz so süß wie manch andere pelzige Tierchen sehen sie nicht gerade aus. Und jeder, der mit einem Marderschaden am Auto schon einmal in die Werkstatt musste, weiß: Die kleinen Fellknäule haben es faustdick hinter den Ohren. Sie können Fahrzeugschläuche innerhalb einer Nacht zerkauen.

Kein Wunder also, dass der Anblick eines Marders, der von Auto zu Auto

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?