760_0900_113694_DSC_0010.jpg
„Wir sind weiter für Sie da:“ Das Team der Sozialstation Straubenhardt – Hauswirtschafterinnen und Pflegekräfte stehen zusammen für ihre Klienten – wenn auch unter- einander auf Sicherheitsabstand.  Fotos: privat 

PZ-Serie "Helden der Corona-Krise": Soziale Dienste - wo Nähe unvermeidbar ist

Niemanden im Stich lassen – das galt für die 180 Mitarbeiter der Sozialen Dienste Straubenhardt/Keltern schon vor Corona. Und jetzt noch mehr. Sie sind für ihre Klienten da, für deren Angehörige, aber auch für alle im Team. So hätten Mitarbeiter für Kollegen Behelfsmundschutzmasken genäht oder für einander Einkäufe gemacht, sagt die Geschäftsführerin Petra Allion: „Ich bin stolz und dankbar, wie wir die Situation gerade gemeinsam stemmen und dass die Pfleger sich dem täglichen Risiko stellen.“

Der Zusammenhalt untereinander trage durch die turbulenten Tage, sagt auch Pflegedienstleiterin Nina Brugger. „Das tut

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?