PZ-news kompakt-3
Die wichtigsten Nachrichten des Tages zusammengefasst und auf einen Blick. 

PZ-news kompakt: 731 Neuinfektionen in Pforzheim, Enzkreis und im Kreis Calw – Inzidenzen steigen weiter

Pforzheim/Enzkreis/Kreis Calw. Düstere Aussichten: Die Corona-Inzidenzen steigen auch am Mittwoch weiter an und erreichen noch nie dagewesene Höhen. Pforzheim überschreitet etwa den Wert von 800 und gehört damit zu den drei Corona-Hotspots des Landes. Das und mehr lesen Sie heute in PZ-news kompakt.

Corona: 213 Neuinfektionen vermeldet das Landesgesundheitsamt (LGA) am Mittwoch für den Stadtkreis Pforzheim. Damit steht die Sieben-Tage-Inzidenz bei 830,1. Im Enzkreis sind es gleich 280 neue positive Fälle, hier steht der Inzidenzwert nun bei 741,4. Im Kreis Calw wurden 238 Neuinfektionen und eine Inzidenz von 635,7 gemeldet. Auch die Hospitalisierungsinzidenz im Land steigt erneut leicht an auf 6,4. Details sehen Sie mit einem Klick auf die Grafik.

Impfaktionen in der Region: Wer impft wo und wann?

Spätestens seit dem ein Großteil der Impfzentren in der Region wieder abgeschafft wurden, rücken Impfaktionen wieder in den Vordergrund. Und seitdem die Auffrischungsimpfung – auch Booster-Impfung genannt – von der Ständigen Impfkomission (STIKO) empfohlen wird, sind diese Aktionen auch für bereits geimpfte Bürger relevant.

PZ-news_kompakt
Region

Impfaktionen und Stützpunkte in Pforzheim und der Region - neue Termine!

Höchste Zahl gemeldeter Corona-Toter seit Februar

Die Zahl der binnen eines Tages gemeldeten Corona-Toten hat den höchsten Stand seit neun Monaten erreicht. Die Gesundheitsämter übermittelten dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen 24 Stunden 446 Fälle von Menschen, die an oder mit Corona gestorben sind, wie aus RKI-Zahlen von Mittwochmorgen hervorgeht.

Krematorium
Brennpunkte

Höchste Zahl gemeldeter Corona-Toter seit Februar

Nach Weihnachtsmarkt-Ende: Auch "Goldis Stadl" ab sofort geschlossen

Nachdem der Weihnachtsmarkt sowie der Mittelaltermarkt in Pforzheim bereits in der vergangenen Woche aufgrund der aktuellen Corona-Lage nach nur drei Tagen ihre Pforten wieder schließen mussten, ist nun auch Goldis Stadl auf dem Marktplatz der Pandemie zum Opfer gefallen.

WhatsApp Image 2021-12-01 at 10.53.30
Pforzheim

Nach Weihnachtsmarkt-Ende: Auch "Goldis Stadl" ab sofort geschlossen

So gehen Musik- und Volkshochschulen in der Region mit der Alarmstufe um

Am 17. November wurde in Baden-Württemberg die Corona-Alarmstufe ausgerufen. In vielen Lebensbereichen gelten seitdem neue Regeln. Beispielsweise haben bei Veranstaltungen oder in der Gastronomie nur noch solche Zutritt, die entweder genesen oder geimpft und manchmal zusätzlich getestet sind. Viele Kunden fallen weg und das setzt einigen Betrieben stark zu. Wie steht es aber um Angebote für außerschulische Bildung? Die Pforzheimer Zeitung hat bei Einrichtungen in der Region nachgefragt.

760_0900_134764_219759407.jpg
Region+

So gehen Musik- und Volkshochschulen in der Region mit der Alarmstufe um

Nimmt Trunkenheit am Steuer in Pforzheim und der Region zu?

„Unter Alkoholeinwirkung gegen Baum geprallt“, „Todesfahrer mit zwei Promille“, „Frau kommt betrunken von Fahrbahn ab – Mann kracht noch betrunkener in die Unfallstelle“, „Betrunken hinter dem Steuer eingeschlafen“. Es vergeht in jüngster Zeit gefühlt kaum ein Tag, an dem die PZ-Redaktion nicht mindestens eine Pressemitteilung der Polizei erreicht, in der von Alkohol am Steuer die Rede ist. Haben die Trunkenheitsfahrten zuletzt zugenommen? Womöglich gar aufgrund der Pandemie?

760_0900_134785_204425520.jpg
Pforzheim+

Nimmt Trunkenheit am Steuer in Pforzheim und der Region zu?

Wer darf ein Corona-Testzertifikat ausstellen? Landratsamt warnt vor unseriösen Teststellen

Der Bundesrat hat in der letzten Woche der Änderung des Infektionsschutzgesetzes zugestimmt, das die 3G-Regel am Arbeitsplatz vorsieht, aber für einige Bereiche auch 2G plus.

AdobeStock_329121451-2
Pforzheim

Wer darf ein Corona-Testzertifikat ausstellen? Landratsamt warnt vor unseriösen Teststellen