PZ-news kompakt
"PZ-news kompakt" liefert die spannendsten Themen des Tages auf einen Blick. 

PZ-news kompakt: Messerattacke in Mühlacker, steigende Inzidenzen und eine Wolfsichtung

Pforzheim/Enzkreis/Kreis Calw. Eine 51 Jahre alte Frau ist in Mühlacker in der Nacht auf Sonntag mutmaßlich von ihrer eigenen Tochter durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt worden. Im Schwarzwald wurde derweil ein weiterer Wolf bestätigt. Die Corona-Inzidenzen in Pforzheim und dem Enzkreis sind über das Wochenende wieder leicht angestiegen. Das und mehr lesen Sie am Montag in "PZ-news kompakt".

Die Entwicklung der Corona-Zahlen 

Pforzheim: 218 Neuinfektionen; Inzidenz: 499,9 (Freitag: 420,6)

Enzkreis: 329 Neuinfektionen; Inzidenz: 557,7 (Freitag: 501,6)

Kreis Calw: - Neuinfektionen; Inzidenz: 338,4 (Freitag: 436,5)

Baden-Württemberg: Inzidenz: 508,8 (Freitag: 493,6)

Deutschland: Inzidenz: 591,9 (Freitag: 618,2)

51-Jährige in Mühlacker mit Messer lebensgefährlich verletzt

Eine 51 Jahre alte Frau ist in Mühlacker mit Messerstichen lebensgefährlich verletzt worden. Nach ersten Ermittlungen wird ihre 20 Jahre alte Tochter verdächtigt, die Tat begangen zu haben.

AdobeStock_246851038
Region

Mühlacker: 51-Jährige mit Messer lebensgefährlich verletzt - Tochter in Haft

Bei einem mutmaßlichen Messerangriff eines Bewohners in einer Asylbewerberunterkunft am Bodensee ist in der Nacht auf Montag derweil ein Mitbewohner des Mannes getötet worden - fünf weitere Menschen wurden teils schwer verletzt.

Nachricht von vermeintlichem Sohn: Mann um vierstelligen Betrag geprellt

Mit einer miesen Masche haben Betrüger einen älteren Mann aus Pforzheim um einen vierstelligen Betrag gebracht. Die Täter hatten ihr Opfer über den Messengerdienst WhatsApp kontaktiert und ihm eine Nachricht geschrieben, in welcher sie sich als Sohn des Mannes ausgaben. 

AdobeStock_327172900
Pforzheim

Nachricht von vermeintlichem Sohn: Mann um vierstelligen Betrag geprellt

Unvergessliche Tage für Ispringen: Viertägiges Jubiläumsfest für 750 Jahre geht zu Ende

"Auch am vierten Festtag sieht man noch in glückliche Gesichter", resümiert Hauptamtsleiter Thomas Ruppender die Vier-Tages-Feier zum 750-jährigen Ortsjubiläum von Ispringen. In der Gemeinde steppte von Freitag bis Montag wahrlich der Bär.

760_0900_142400_Abschluss_Jubilaeum_Ispringen_05.jpg
Region+

Unvergessliche Tage für Ispringen: Viertägiges Jubiläumsfest für 750 Jahre geht zu Ende

Nach Angriff auf Schafe: Untersuchung bestätigt neuen Wolf im Schwarzwald

Ein erstmals in Baden-Württemberg nachgewiesener Wolf hat in Breitnau (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) mehrere Schafe getötet. Das ergab eine genetische Untersuchung am Senckenberg-Institut, wie das baden-württembergische Umweltministerium am Montag mitteilte. 

AdobeStock_300320800
Baden-Württemberg

Nach Angriff auf Schafe: Untersuchung bestätigt neuen Wolf im Schwarzwald

Fans von Renault und Alpine treffen sich im Enzauenpark Pforzheim

Unzählige Autos stehen am Sonntag auf dem Vicenza-Platz am Rand des Enzauenparks, eines neben dem anderen. Einige haben ganz schön was unter der Haube, andere sind Liebhaberstücke, technisch anspruchsvoll oder einfach nur schön anzuschauen. Es handelt sich um Fahrzeuge der Marken Renault und Alpine. Ihre Besitzer kommen aus ganz Deutschland, aus der Schweiz und sogar aus Ungarn.

760_0900_142399_ROL_RENAULT_TREFFEN_1.jpg
Pforzheim

Sogar aus Ungarn und der Schweiz: Fans von Renault und Alpine treffen sich im Enzauenpark