nach oben
Mit einer Tasse Kaffee hätten sich die Einbrecher in ein Pforzheimer Café wohl nicht zufrieden gegeben. Stattdessen knackten sie einen Tresor und klauten 2500 Euro.
Kaffee © Symbolbild: dpa
24.07.2012

PZ-Leser warnt vor dubioser Kaffeefahrt

Enzkreis. Derzeit sind wieder Kaffeefahrt-Einladungen im Umlauf. Ein PZ-Leser warnt vor der Firma „Amandus Travel“ aus Bremen. „Was da versprochen wird, ist völlig überzogen. Eine absolute Frechheit in meinen Augen.“ In der Tat: In dem Schreiben werden so viele Geschenke versprochen, dass der Veranstalter selbst rät: „Bitte bringen Sie auf jeden Fall zwei stabile Tragetaschen und eine zweite Person zum Tragen mit.“ Weiter heißt es. „Diese gute Tat gibt‘s nur einmal im Leben.“

Aus der Einladung geht nicht hervor, wohin der Ausflug gehen soll – typisch für eine unseriöse Kaffeefahrt. Es heißt lediglich „die Räucherkate sagt Danke“ und lade die Teilnehmer ein – Termin ist übrigens der 9. August. Im Dunkeln bleibt auch der Veranstalter: Wenn man im Internet nach der Firma „Amandus Travel“ in Bremen sucht, wird man nicht fündig. Stattdessen führt die Spur nach England zur „Amandus Travel LTD“ mit Sitz in Cornwall. Die Firma gehört einem Deutschen, der noch weitere Firmen in England und der Schweiz hat. Das Schweizer Radio hat diesem Netzwerk bereits einen Bericht gewidmet. Titel: „Die verflochtene Geschichte der Vilsana-Connection“. sab

Leserkommentare (0)