nach oben
Verwandelt Klimadaten in Schals: PZ-Leserin Gabriele Stenzel aus Tiefenbronn.
Verwandelt Klimadaten in Schals: PZ-Leserin Gabriele Stenzel aus Tiefenbronn. © Meyer
14.09.2018

PZ-Leserin verwandelt Klimadaten in Schals

Pforzheim. Am PZ-Konferenztisch scheint Gabriele Stenzel durchs Oberlicht die Sonne ins Gesicht, während sie eine leuchtend orangene Woll-Reihe an einen Schal häkelt. „Das wird der Juni“, sagt sie. Das Orange des Garns steht für hochsommerliche Temperaturen an die 30 Grad, wie sie in den letzten Junitagen an der Wetterstation bei Ispringen gemessen wurden

Denn genau das tut Gabriele Stenzel seit Anfang dieses Jahres: Sie wertet die Wettergrafiken der „Pforzheimer Zeitung“ für die Region aus, setzt die Höchsttemperaturen jedes Tages in Farben um – und das ganz nach der Skala, die der Deutsche Wetterdienst für seine Karten nutzt, wie man sie in den Vorhersage-Sendungen im Fernsehen sehen kann. Mit der Häkelnadel entstehen dann Monatsschals: jeder Tag eine Reihe. Das Wetter zum Anziehen.
Mit Daten und ihrer Verarbeitung kennt sich die 66-Jährige aus. Seit 1975 hatte sie beruflich mit Informationstechnologie zu tun. „Meine Arbeitswelt war in einem ständigen rasanten Wandel“, sagt Gabriele Stenzel. Bereitete sie früher Informationen für Programmierer mit Lochkarten vor, ging es später um Daten für immer komplexere Computer. Ihr erster? „Ein IBM“, erinnert sie sich an eine damals hochmoderne Maschine, die aus heutiger Sicht im Vergleich zu einem Smartphone wie ein Rechenschieber wirkt.
Ihre Leidenschaft für Handarbeit, der sie im Ruhestand noch mehr Zeit widmet, ist im Vergleich dazu eine beständige Welt. „Die Techniken bleiben die gleichen, die ich schon als Kind von meiner Mutter und in der Schule gelernt habe“, sagt die Tiefenbronnerin. Wenn sich etwas ändere, dann beim Material: eine LED-beleuchtete Häkelnadel, neuartige Garne. Doch nichts ändert sich an der Art und Weise, wie Gabriele Stenzel Masche für Masche anfügt. Mit flinker rechter Hand. Dabei ist sie Linkshänderin.

Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.