nach oben
Wanderführer Hartmut Fiess wird auch in dieser Wandersaison schöne Ecken rund um Königsbach-Stein zeigen.Foto: PZ-Archiv, Gegenheimer
Wanderführer Hartmut Fiess wird auch in dieser Wandersaison schöne Ecken rund um Königsbach-Stein zeigen.Foto: PZ-Archiv, Gegenheimer
18.03.2016

PZ-Wanderungen bieten wieder interessante Touren – Start Ende April

Die Wanderfreunde warten schon ungeduldig, aber bald ist es so weit: Dann können sie wieder ihre Schuhe schnüren, den Rucksack packen und bei den PZ-Wanderungen, organisiert vom Schwarzwaldverein, die Region erkunden. „Es fehlt einfach etwas, wenn man in der kalten Jahreszeit nicht regelmäßig in die Natur kann“, bringt es Jürgen Holzinger auf den Punkt.

Sechs Termine geplant

Bei dem Mitglied vom Schwarzwaldverein Dillweißenstein laufen die organisatorischen Fäden zusammen. Und er hat gemeinsam mit den anderen Wanderführern wieder schöne Touren zusammengestellt. An zwei Terminen geht es etwas weiter weg: Einmal von Calw auf den Zavelstein – eine herrliche Landschaft, wie Holzinger betont. Und einmal rund um die Karlsruher Bergdörfer – eine Wanderung, die er gemeinsam mit seiner Frau Sabine Holzinger leitet. „Wir wollten den Teilnehmern die Schönheiten der Pappelallee zeigen, solange es sie in dieser Form noch gibt.“ Denn viele Bäume seien alt und müssten gefällt werden, außerdem entstehe dort ein Golfplatz.

Die anderen vier Touren liegen in der Region: Vom Biet mit seiner abwechslungsreichen Landschaft über Königsbach-Stein und Bad Wildbad bis nach Grunbach über die Höhen der „Schwarzwaldpforte“. Alle Startpunkte seien bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen, betont der erfahrene Wanderführer. Man habe außerdem den allgemeinen Wunsch nach Rundwanderungen erfüllt. „Das macht die Planung zwar schwieriger, aber wir haben es wieder geschafft“, so Holzinger.

Bei der perfekten Planung gibt es jedoch eine Einschränkung: Die angegebenen Abfahrtszeiten könnten sich ändern, da es Mitte Juni einen Fahrplanwechsel gibt. Im Auskunftssystem der Bahn seien genauere Infos für diesen Zeitraum derzeit nicht verfügbar, so Holzinger. Deshalb gilt: Die Teilnehmer sollten vor diesen Terminen auf die Wander-Anzeigen in der „Pforzheimer Zeitung“ achten. Dort wird auf mögliche Änderungen hingewiesen.

Die Touren sind alle um die 15 Kilometer lang und meist auch relativ eben. Bei der Wanderung auf den Zavelstein gilt es jedoch, 560 Höhenmeter zu überwinden. Jürgen Holzinger rät deshalb: „Die Teilnehmer sollten ihre Fähigkeiten richtig einschätzen, damit sie keine Probleme bekommen.“ Das sollte aber nicht weiter schwierig sein, schließlich sind alle Angaben zu Länge und Gefälle der Strecken in dem Wander-Flyer vermerkt.

Die Teilnahme an den PZ-Wanderungen ist wie immer kostenlos. Die „Pforzheimer Zeitung“ und die Wanderführer freuen sich aber über eine Spende, die der Aktion „Menschen in Not“ zugute kommt.

Die Flyer mit allen Informationen zu den Wanderungen liegen ab sofort in der PZ und der Stadtinformation aus. Voraussetzung für die Teilnahme ist in jedem Fall eine Anmeldung bei der PZ, Telefon (07231)933-125.

30. April: Hartmut Fiess zeigt weitere interessante Ausblicke rund um Königsbach-Stein. Am Kämpfelbach und Bruchbach entlang geht es durch Stein zu den Aussiedlerhöfen bis zum Naturfreundehaus am Kirchberg.

21. Mai: Barbara Hauser ist mit den PZ-Wanderern unterwegs im Biet. Auf der Hochebene zwischen Nagold- und Würmtal bieten sich reizvolle Ausblicke, außerdem stößt man auf viele Zeugnisse der Vergangenheit.

18. Juni: Rund um die Karlsruher Bergdörfer geht es mit Sabine und Jürgen Holzinger. Die von Weitem sichtbare Pappelallee beim Thomashof ist ein Höhepunkt der Wanderung, die in Kleinsteinbach beginnt.

30. Juli: Am Bad Wildbader Sommerberg unterwegs: Mit Peter Will geht es auf die Höhen über Bad Wildbad. Die Wanderung beginnt mit einer Bergbahn-Fahrt und führt am Baumwipfel-Pfad vorbei.

6. August: Manfred Strobel zeigt bei der Tour auf den Höhen der Schwarzwaldpforte verträumte Bergdörfer und fantastische Ausblicke auf Pforzheim. Von Grunbach aus geht es über Engelsbrand nach Salmbach.

27. August: Auf nach Zavelstein: Unter diesem Motto steht die Wanderung von Gertrud Jourdan. Am Calwer Marktsplatz startet die Tour zur Ruine von Burg Zavelstein – mit dem schönen Blick in den Schwarzwald.