nach oben
12.10.2017

Petition zu Nöttinger Ortsumfahrung in Warteschleife - Ausschuss in Stuttgart benötigt Zeit

Remchingen-Nöttingen/Stuttgart. Im Ringen um den nächsten Abschnitt der Ortsteilverbindungsstraße bei Nöttingen suchen die Gegner des Projekts Hilfe in Stuttgart. Seit Mitte Mai liegt dem Landtag eine Petition vor, die die Zuschüsse vom Land – 2,85 Millionen Euro sind in Aussicht gestellt – verhindern und damit das gesamte Projekt stoppen soll. Bis der zuständige Petitionsausschuss eine Entscheidung fällt, wird es jedoch noch eine Weile dauern.

Das Gremium habe eine Stellungnahme beim zuständigen Verkehrsministerium angefordert und werde sobald wie möglich über die Nöttinger Angelegenheit beraten, teilt Andreas Haas, Leiter der Geschäftsstelle des Petitionsausschusses mit. Wann dies genau der Fall sein wird, sei jedoch noch offen. Auch eine Tendenz, in welche Richtung sich die Mitglieder entscheiden werden, habe sich noch nicht abgezeichnet.Haas gibt jedoch auch ein zeitliches Fenster an, in dem eingegangene Petitionen bearbeitet werden und welche Erfolgsaussichten diese haben.

Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.