nach oben
Auf dem ersten und zweiten Abschnitt der Ortsteilverbindungsstraße an Darmsbach vorbei unter der A 8 hindurch und in die Nöttinger Tullastraße rollt der Verkehr schon. Gegen den dritten Teil regt sich schon länger massiver Widerstand unter der Bevölkerung. Foto: Ketterl, PZ-Archiv
Auf dem ersten und zweiten Abschnitt der Ortsteilverbindungsstraße an Darmsbach vorbei unter der A 8 hindurch und in die Nöttinger Tullastraße rollt der Verkehr schon. Gegen den dritten Teil regt sich schon länger massiver Widerstand unter der Bevölkerung. Foto: Ketterl, PZ-Archiv
22.09.2017

Petition zu Umgehungsstraße: Nöttinger suchen Hilfe in Stuttgart

Remchingen-Nöttingen. Einigen Bewohnern ist die Ortsteilverbindungsstraße ein Dorn im Auge. Sie wollen das Projekt mit Hilfe einer Petition des Landtags stoppen.

Das Ringen um die geplante Fortführung der Ortsteilverbindungsstraße bei Nöttingen geht weiter. Bei dem im Ort kontrovers diskutierten Millionenprojekt herrscht nicht nur im Remchinger Gemeinderat Redebedarf, sondern auch im Petitionsausschuss in Stuttgart. Der beschäftigt sich auf Antrag einiger Nöttinger Bürger seit geraumer Zeit mit den vom Land in Aussicht gestellten Fördermitteln für die geplante Straße. Der Gemeinderat hat die Planung für diese in seiner jüngsten Sitzung indes weiter vorangetrieben.

Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.