nach oben
Kurz vor Ersingen ist dieser aus Richtung Ispringen kommende Peugeot auf die Gegenfahrbahn geraten. Der Fahrer war im Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden. © Meyer
26.06.2012

Peugeot auf Gegenfahrbahn: Fahrer eingeklemmt

Kämpfelbach. Ein Schwerverletzter, den die Feuerwehr Kämpfelbach aus dem Autowrack herausschneiden musste, ein Leichtverletzter, drei nicht mehr fahrbereite Autos und ein Sachschaden in Höhe von 30.000 Euro sind die Folgen eines Unfalls, bei dem ein 55-jähriger Peugeot-Fahrer am Ortseingang von Ersingen auf der Gegenfahrbahn mit zwei Autos kollidierte.

Bildergalerie: Peugeot kracht gegen zwei Autos: Fahrer eingeklemmt

Am Dienstagabend kurz nach 19 Uhr geriet der aus Richtung Ispringen kommende 55-jährige Peugeot-Fahrer aus Kämpfelbach am Ortseingang von Ersingen an der Pforzheimer Straße aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Er prallte dort zuerst mit einem entgegen kommenden Peugeot eines 75-jährigen Fahrers aus Kämpfelbach und danach mit einem Audi eines 35-Jährigen aus Ispringen zusammen.

Der Unfallverursacher wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und konnte durch die Feuerwehr befreit werden. Er wurde schwer verletzt, jedoch nicht lebensgefährlich, in ein Pforzheimer Krankenhaus verbracht. Der 75-jährige Peugeot-Fahrer blieb unverletzt. Der Audi-Fahrer wurde leicht verletzt, seine vier Mitfahrer blieben ebenfalls unverletzt.

Alle drei beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 30.000 Euro. Zur Unfallaufnahme musste die Örtlichkeit für zwei Stunden gesperrt werden, es kam jedoch zu keinen nennenswerten Verkehrsbehinderungen. An der Unfallstelle waren die Feuerwehr Kämpfelbach mit zwei Fahrzeugen und 15 Mann im Einsatz, das DRK mit zwei Fahrzeugen und einem Notarzt. pol