760_0900_107605_AdobeStock_193879629.jpg
In einem Hotel soll es zu einem sexuellen Übergriff gekommen sein.  Foto: AdobeStock 

Polizei ermittelt in Niefern-Öschelbronn: Sexueller Übergriff bei Tagung des Gemeinderats?

Niefern-Öschelbronn. Der Gemeinderat Niefern-Öschelbronn und die Rathausverwaltung setzen sich zurzeit mit einem Fall auseinander, der in der örtlichen Kommunalpolitik ohne Beispiel ist. Der Ursprung liegt zwei Wochen zurück. In aller Ruhe im Landkreis Heilbronn diskutierten Ratsgremium und Verwaltungsspitze während einer zweitägigen Klausurtagung über die nächsten wichtigen Schritte für die Weiterentwicklung der Gemeinde. Die Teilnehmer der Sitzung übernachteten in einem Hotel. Dabei soll ein Mitglied der FW/FDP-Fraktion zu nächtlicher Stunde eine Ratskollegin in ihrem Zimmer offenbar sexuell bedrängt haben, wie die PZ von Tagungsteilnehmern erfahren hat. Die betroffene Frau erstattete Strafanzeige, was die Polizei bestätigte.

Sie selbst wolle auf Anraten ihrer Anwältin zu dem Geschehen aber noch nicht Stellung nehmen. Man fühlt sich bei dem nun aufzuklärenden Verdacht unweigerlich an Vorgänge wie die Harvey-Weinstein-Affäre erinnert, die für die „MeToo“-Bewegung in sozialen

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?