Polizei kontrolliert Verkehrsteilnehmer
Auf der L340 zwischen Eyachbrücke und Dobel haben die Beamten motorisierte Verkehrsteilnehmer gezielt überprüft.

Polizei kontrolliert Motorräder - Spitzenreiter mehr als 70 km/h zu schnell unterwegs

Dobel. Bis auf ein kurzes Gewitter ist am Samstag wieder bestes Ausflugswetter in der Region gewesen. Da macht auch das Motorradfahren wieder Spaß. Das Verkehrskommissariat Pforzheim hat den Tag genutzt, um einmal mehr für Sicherheit auf den Straßen zu sorgen. Auf der L340 zwischen Eyachbrücke und Dobel und auf der L564 bei Marxzell haben die Beamten am Samstag zwischen 10 Uhr und 15 Uhr motorisierte Verkehrsteilnehmer gezielt überprüft – und dabei verzeichneten sie einige Verstöße.

Die Polizei zog einige Motorradfahrer aus dem Verkehr. „Die Kollegen messen die Geschwindigkeit von den Fahrzeugen und geben es über Funk durch an die Kontrollstelle. Wir halten die Fahrzeuge dann an und konfrontieren die Fahrer mit dem Ergebnis“, erklärte Dirk Farr vom Verkehrskommissariat Pforzheim das Vorgehen.

„Leider Gottes habe ich ein Schild übersehen und jetzt bin ich heute dummerweise zu schnell gewesen“, kommentierte etwa ein Motorradfahrer aus Bayern das Geschehen. Aber er fügt hinzu: „Das ist schon richtig, weil es viele Raser gibt. Und die Leute sollen sich ja nicht selbst totfahren, von daher habe ich schon Verständnis.“

Von den insgesamt 50 kontrollierten Fahrzeugen auf der L340 waren 20 zu schnell unterwegs. Bei einer Geschwindigkeitsbegrenzung von 80 Kilometern pro Stunde wurde ein zog die Polizei den einsamen Spitzenreiter, einen Motorradfahrer, mit 151 km/h aus dem Verkehr. Ihm drohen ein Fahrverbot, ein Bußgeld und Punkte in Flensburg. Ein Auto war mit 131 km/h unterwegs. Der Fahrer muss wie auch zwei weitere Fahrer auf der L564 mit einem Fahrverbot rechnen. „Weiterhin war noch ein LKW in der Kontrollstelle, ein sogenannter Abfalltransport. Bei dem war die Abfalltafel nicht rechtmäßig aufgeklappt und das Kennzeichen erheblich verschmutzt“, ergänzt Farr.

Insgesamt wurden an beiden Kontrollstellen 114 Motorradfahrer kontrolliert und 30 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt. An 18 Motorrädern waren technische Mängel vorhanden. So wurden unter anderem Auspuffanlagen in unzulässiger Weise verändert und nicht zugelassene Bremshebel angebaut. Neben den Kontrollaktionen waren auch noch Beamte der Verkehrsprävention an Bikertreffs im Einsatz, um mit den Motorradfahrern ins Gespräch zu kommen.