AdobeStock_297360357
Drei ältere Frauen sind in drei verschiedenen Supermärkten in Enzkreis und Kreis Calw vermutlich Opfer derselben Diebesbande geworden. 

Polizei vermutet Zusammenhang: Diebespärchen bestiehlt drei ältere Frauen in Enzkreis und Kreis Calw

Straubenhardt-Conweiler/Neuenbürg/Bad Wildbad-Calmbach. Gleich drei ältere Frauen sind am Freitag im Enzkreis und dem Kreis Calw Opfer von dem vermutlich selben Diebesduo geworden.

Gegen 8.45 Uhr am Freitag wurde laut Polizei eine 88-Jährige in einem Supermarkt in der Straubenhardter Max-Planck-Straße in Conweiler bestohlen. Die Frau sei von einer ihr Unbekannten angesprochen worden, während zeitgleich ein Mann den Geldbeutel der Frau aus ihrer Tasche an ihrem Rollator gestohlen haben soll.

Nur wenige Minuten später, gegen 9.20 Uhr, wurde eine 71-Jährige laut Mitteilung in einem Einkaufsladen in der Neuenbürger Schwarzwaldstraße von einer ihrer unbekannten Frau in ein Gespräch verwickelt. Wie schon in Straubenhardt soll auch hier währenddessen ein Mann den Geldbeutel der Frau aus ihrer verschlossenen Tasche am Einkaufswagen gestohlen haben.

Eine 84-jährige Frau wurde laut Polizei dann in Bad Wildbad aufgrund ihrer Hilfsbereitschaft Opfer einer Diebesbande. Während sie einer ihr unbekannten Frau in einem Supermarkt in der Wildbader Straße in Calmbach die Auslage erklärt habe, soll ihre Herrentasche aus ihrem Einkaufskorb geklaut worden sein. Als sie den Diebstahl an der Kasse bemerkt habe, seien die Täter bereits weg gewesen.

AdobeStock_121231015
Pforzheim

Zwei Nächte, zwei Diebstähle: Roller und Mofa in der Nordstadt geklaut

Die mutmaßlichen Täter der zwei Fälle im Enzkreis werden laut Polizei wie folgt beschrieben:

Mann:

  • zwischen 30 und 35 Jahre alt
  • OP-Maske
  • bekleidet mit blauer Jogginghose mit weißen Streifen, schwarzen Schuhe, schwarzem Pullover mit weißer Aufschrift "Mustang" und blauer Base-Cap

Frau:

  • zwischen 30 und 35 Jahre alt
  • OP-Maske
  • bekleidet mit dunkelgrüner Hose, weißen Schuhen, schwarzem Hoodie und blauer Base-Cap

Nach der Tat in Neuenbürg seien der Mann und die Frau in einen mit einer weiteren Person besetzten, weißen VW Passat gestiegen und Richtung Marxzeller Straße geflohen. Neben Bargeld erbeuteten die Diebe laut Polizei auch persönliche Papiere der Geschädigten.

Das Kriminalkommissariat hält einen Tatzusammenhang für möglich. Zeugen sollen sich unter Telefon (07231) 1864444 beim Kriminaldauerdienst zu melden.

AdobeStock_103011449
Pforzheim+

Räuberischer Diebstahl: Zwei Jugendliche sollen Kind "abgezogen" haben

Tipps der Polizei zum Schutz vor Taschendieben:

  • Taschendiebe lassen sich am typisch suchenden Blick erkennen: Sie meiden den direkten Blickkontakt zum Opfer und schauen eher nach der Beute.
  • Tragen Sie Geld, Schecks, Kreditkarten und Papiere immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am Körper.
  • Tragen sie Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der Körpervorderseite oder klemmen Sie sich unter den Arm.
  • Benutzen Sie einen Brustbeutel, eine Gürtelinnentasche oder eine am Gürtel angekettete Geldbörse.
  • Legen Sie Geldbörsen nicht oben in Einkaufstaschen, Einkaufskorb oder Einkaufswagen, sondern tragen Sie sie möglichst körpernah.