AdobeStock_380634402
Im Zeitraum zwischen 17 und 23 Uhr am Dienstag wurden von der Pforzheimer Polizei rund 400 Personen kontrolliert und knapp 20 Verstöße gegen die Maskentragepflicht im ÖPNV festgestellt. 

Polizeikontrolle: Knapp 20 Verstöße gegen Corona-Maskenpflicht im ÖPNV

Pforzheim/Enzkreis/Kreis Calw. Das Polizeipräsidium Pforzheim hat mit Unterstützung des Polizeipräsidiums Einsatz am Dienstagabend Schwerpunktkontrollaktionen im öffentlichen Raum vor dem Hintergrund der Eindämmung des Corona-Virus durchgeführt. Hauptaugenmerk der polizeilichen Überwachungsmaßnahmen war insbesondere die Maskentragepflicht, wie es in einem Bericht an die Presse heißt.

Im Rahmen dieser Maßnahmen wurde unter anderem auch auf die Einhaltung der nächtlichen Ausgangsbeschränkungen für nicht-immunisierte Personen kontrolliert. "Im Zeitraum zwischen 17 und 23 Uhr wurden rund 400 Personen kontrolliert und knapp 20 Verstöße gegen die Maskentragepflicht im ÖPNV festgestellt", so die Beamten.

Die Überwachungsmaßnahmen gemäß den Vorgaben der Corona-Verordnung werden im Rahmen des Regeldienstes und von Zusatzdiensten, auch in Abstimmung mit Ordnungsbehörden, fortgeführt. Es gilt, angesichts der aktuellen Situation die erforderlichen Vorgaben einzuhalten, um eine weitere Verbreitung des Virus zu verhindern. Daher appellieren wir an die Vernunft und Mitwirkung der Bürgerinnen und Bürger.