nach oben
22.07.2016

Polizeiverordnung des Eisinger Gemeinderates soll Alkoholexzessen während des Kelter- und Winzerfests vorbeugen

Eisingen. Gegen Alkoholgenuss in Maßen ist nichts einzuwenden, erst recht nicht beim „Kelter- und Winzerfest“ in Eisingen, wo mit der „Alten Kelter“ geradezu das Symbol für vergorenen Traubensaft im Mittelpunkt steht. Aber Exzesse sollen verhindert werden, und so hat der Eisinger Gemeinderat für die 22. Auflage des Festes am 17. und 18. September einstimmig eine entsprechende Polizeiverordnung erlassen.

Danach ist es während der beiden Festtage und am Montagmorgen danach in Eisingen verboten, auf öffentlich zugänglichen Flächen Alkohol zu konsumieren oder alkoholische Getränke zu eben diesem Zweck mit sich zu führen. Das gilt für das gesamte Gemeindegebiet, natürlich mit Ausnahme des Festgeländes um die Alte Kelter.

Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.