nach oben
Für das Pony in Eisingen kam jede Hilfe zu spät.
Für das Pony in Eisingen kam jede Hilfe zu spät. © Symbolbild PZ
30.10.2017

Pony wird in Eisingen von Auto erfasst und stirbt

Eisingen. Am Sonntag hat sich ein Pony in Eisingen selbstständig gemacht und wurde von einem Auto erfasst. Es wurde so schlimm verletzt, dass es eingeschläfert werden musste.

Eine 14-Jährige war auf einem Feldweg zu Fuß unterwegs und machte mit dem Pony einen Spaziertgang. Als sich das Tier plötzlich erschrak, machte es sich selbständig und wollte alleine zurück zum Reiterhof laufen. Hierbei überquerte es die Kreisstraße 4530 in Eisingen und kollidierte mit dem Auto, das von einer 20-Jährigen gefahren wurde. Das Pony war so schwer verletzt, dass eine hinzugerufene Tierärztin es von seinem Leid erlösen musste. Personen kamen bei dem Unfall nicht zu Schaden.

In der Vergangenheit hat es bereits einige traurige Zwischenfälle mit Pferden und Autofahrern in der Region gegeben:

Pferd stirbt nach Autounfall bei Mühlacker - Rätsel um die Vorgeschichte

Tragischer Unfall bei Wilferdingen: Mann gerät unter Pferdewagen und stirbt

Tödlicher Unfall mit Pferdewagen: Untersuchungen abgeschlossen

Pferd steckt in Anhänger fest – A8 gesperrt

Autos fahren in Pferde - Drei Fahrer verletzt, acht Tiere tot

Golffahrer prallt mit Pferd zusammen – Tier schwer verletzt

Fahrer verliert Kontrolle über Pferdetransporter - Tier geborgen

Auto prallt auf Pferd - Fahrer schwerst verletzt, Tierkadaver spät beseitigt

Nach schwerem Unfall in Neuenbürg: Wohin mit dem toten Pferd?