760_0900_95294_Kooperation_Berufsorientierung_LUS_MG_048.jpg
Schüler der Schömberger Ludwig-Uhland-Schule mit dem Ausbilder des Berufsförderungswerks, Christian Fuchs (links), und Techniklehrer Dieter Thielbeer (rechts). Foto: privat

Praxistag für Schüler im Berufsförderungswerk

Schömberg. Schüler der Ludwig-Uhland-Schule (LUS) mit ihrem Techniklehrer Dieter Thielbeer konnten im Berufsförderungswerk (BFW) Schömberg einen Berufspraxistag erleben.

Erfahren werden konnte, wie vielfältig die metallverarbeitenden Berufe sein können. Das Projekt „Kooperative Be-rufsorientierung“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der LUS mit dem Internationalen Bund. Ziel ist es, junge Menschen in die Berufswelt einzuführen und Berufe erlebbar zu machen. So konnten die jungen Menschen im BFW einen praxisnahen Einblick erhalten. Nach einer Sicherheitsunterweisung durch die beiden Ausbilder Christian Fuchs und Sven Kühlmann zum ordnungsgemäßen Arbeiten an Werkbänken und den Umgang mit handgesteuerten Dreh- und Fräsmaschinen bekamen die Schüler die Praxisaufgabe, ein Mühlespiel aus einem Stück Metall herzustellen.

Mit viel Eifer und Elan gingen sie an ihre Aufgabe heran: anreißen, körnen, bohren, polieren. Und am Ende hielten sie stolz ein Mühlespiel aus Metall in der Hand. Für Techniklehrer Thielbeer und seine Schüler steht fest: „Der Tag im BFW war ein Volltreffer.“