nach oben
Der Mensch steht für Caritas-Chef Frank-Johannes Lemke im Mittelpunkt. fux
Der Mensch steht für Caritas-Chef Frank-Johannes Lemke im Mittelpunkt. fux
21.08.2017

Probleme in der Pflege – Besuch in einer speziellen Einrichtung in Steinegg

Neuhausen-Steinegg. „Der Mensch steht im Landhaus für Senioren im Mittelpunkt“, betont Frank-Johannes Lemke vom Caritasverband Pforzheim. Denn schon beim Bau habe man sich bemüht mit dem Sankt Josef Landhaus für Senioren in Steinegg ein kleines, aber feines Haus entstehen zu lassen.

Das Haus, das als eines der letzten vom Land Baden Württemberg gefördert wurde und erst vor wenigen Jahren entstanden ist, besteht aus einem Pflegeheim mit 29 Einzelzimmern und neun seniorengerechten Wohnungen, der Tagespflege mit maximal zwölf Plätzen sowie einem ambulanten Dienst.

Ein solch kleines Haus ist eher die Ausnahme. Doch die Menschen, die dort leben, schätzen gerade dies und fühlen sich sehr wohl, was die 91-jährige Asta Meier bestätigt. „Das Zimmer könnte etwas größer sein“, sagt sie, denn die belesene Dame benötigt für ihre Bücher viel Platz. „Es hat 21 Quadratmeter, so sind die Vorgaben“, sagt Lemke und bedauert, dass in die Quadratmeterzahl Bad und Flur einberechnet werden.

Fehlender Nachwuchs

Cornelia Schrader, Heimleiterin in Sankt Josef, lenkt die Diskussion auf das Renteneintrittsalter 67. „Das ist für Leute, die in der Pflege arbeiten, nicht möglich“, sagt Schrader und verweist auf schweres Heben und viele körperliche Beschwerden, die der Pflegeberuf mit sich bringe.

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.