760_0900_108570_44464955.jpg
Millionen evangelische Baden-Württemberger dürfen am Sonntag (erster Advent) darüber bestimmen, wer in ihren Kirchengemeinden das Sagen hat.  Foto: dpa 

Protestanten in der Region wählen ihre Kirchenvertreter - wie gewählt wird, wer wo kandidiert, worüber die Gewählten entscheiden dürfen

Millionen evangelische Baden-Württemberger dürfen am Sonntag (erster Advent) darüber bestimmen, wer in ihren Kirchengemeinden das Sagen hat. Doch außer den Kirchengemeinderäten (in Württemberg) und den Kirchenältesten (in Baden) werden in Württemberg auch noch die Landessynodalen gewählt, was im politischen Bereich in etwa den Landtagsabgeordneten entspricht. Unter den 20 lutherischen, reformierten und unierten Landeskirchen in Deutschland ist die Württembergische die einzige, bei der die Gläubigen zu einer Direktwahl aufgerufen sind. Die „Pforzheimer Zeitung“ beantwortet dazu Fragen.

Wer ist wahlberechtigt?

Schon 14-Jährige dürfen ihre Kreuze vor die Kandidaten machen.

Wie wird gewählt?

Erstmals haben alle Wahlberechtigten durchweg

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?