nach oben

Fasching, Narren, Hexen, Guggenmusik

© Foto: Lachenmaier
28.01.2018

Prunksitzung der Schmellenhopfer: Steuerrad statt Rathausschlüssel

Tiefenbronn. Am vergangenen Wochenende wurde es wieder mal deutlich: Die Prunksitzungen der Tiefenbronner Schmellenhopfer haben Qualität und Niveau. Annähernd 1000 Gäste waren in der zweimal ausverkauften Gemmingenhalle Zeuge einer Schau karnevalistischer Höhepunkte.

Bildergalerie: Prunksitzung der Tiefenbronner Schmellenhopfer

In einem Vier-Stunden Programm, vollbepackt mit Büttenreden, Ballettstudien und Showauftritten wussten die über 100 TCV Aktiven zu begeistern. Schon beim Einmarsch der verschiedenen Garden, den Narrenzünften sowie dem Elferrat herrschte Hochstimmung in der Halle. Präsident Fabian Gall, der zusammen mit Sitzungspräsidentin Kathrin Lang in bewährter Weise durch Programm führte, begrüßte die erwartungsvollen Gäste. Traditionsgemäß startete das Programm mit dem Auftritt des Kinderballetts, das unter der Leitung von Jennifer Bertsch und Anna Goldfuß als Herzdamen aus Las Vegas für viel Wirbel sorgte.

Eine absolute Stärke im Programm sind die Büttenredner, ob nun Michael Rau mit Jana Martucci, die von ihren Pistenerlebnissen berichteten, Altmeister Helmut Pfeffinger, der hintergründig als Toilettendame das Gemeindeleben und den Bundestag durchleuchtete, oder Michael Göllnitz als Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki, sie alle ernteten den gebührenden Applaus. Flotten Märschen hatten sich die Grün-Weiß-Spatzen, unter der Leitung von Carolin Spudic und Sabrina Zechiel ebenso verschrieben, wie die von Selina Alfaiate, Franziska Wild und Janine Sinn trainierte Pink-Garde. Zu Ehren ihres Prinzen hatten die Dorfdira und die Feuerwehr, wo der Prinz aktiv ist, einen bestens gelungenen Auftritt parat. Eine Augenweide war das neue TCV-Kindertanzpaar Leni Jost und Tobias Müller, das von Romina Drefs und Bianca Rust bestens vorbereitet wurde.

Zum Höhepunkt des Abends sollte eigentlich die Übergabe des Rathausschlüssels durch Bürgermeister Frank Spottek an den Prinzen werden. Doch da Thomas I. eh auf dem Rathaus arbeitet, hat er den Schlüssel ja schon inne. So überreichte das Ortsoberhaupt ein Steuerrad, damit in den kommenden Tagen alle Klippen gut umfahren werden.

Einen starken Eindruck hinterließ die von Simone die Rosa betreute Prinzengarde, während das TCV Showballett beim Thema „Company marsch“ bestens zu gefallen wusste. Eine absolut perfekte Bühnenshow zeigte die Gruppe „von ällem ebbes“ mit Auktionator Steffen Maurer, während Adrian Lucht und Marc Heinkel mit ihrer ALEXA gesanglich wie auch sprachlich absolut überzeugen konnten. Für wahren Lachsalven sorgte wieder mal das Männerballett, einstudiert von Kathrin Lang und Sabine Etzel mit ihrer Ausschau auf die kommenden Fussball- WM. „Hier in Tiefenbronn ist die Stimmung toll“, mit dieser von Carola Grauer, Sandra Erler und Fabienne Rottner live gesungenen TCV Hymne wurde das überaus zufriedene Publikum verabschiedet.