AdobeStock_191613783
 

Quer durch Bretten unterwegs: Autofahrer mit mehr als drei Promille hinter Steuer

Bretten. Ein Autofahrer ist am Samstagnachmittag mit mehr als drei Promille Alkohol im Blut mit seinem Fahrzeug durch Bretten gefahren, bis die Polizei ihn gestoppt hat.

Demnach fiel der 30-jährige Fahrer gegen 14.40 Uhr der Besatzung eines Streifenwagens auf einem Supermaktparkplatzes an der Pforzheimer Straße auf. Als die Beamten den Mann kontrollieren wollte, machte er sich mit seinem Auto in Richtung Kreisverkehr aus dem Staub. Das Fahrzeug konnte an der Einmündung Bretten-Ruit überholt, angehalten und anschließend kontrolliert werden.

Der stark alkoholisierte 30-Jährige konnte sich bei der anschließenden Kontrolle nur schwer auf den Füßen halten. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei dem Moldauer einen Wert von 3,24 Promille, weshalb er die Beamten mit auf das Revier begleiten musste.