nach oben
Stuntkoordinator Marko König, Jana Mayer von der IKK und Polizeioberkommissar Jochen Merkle (von links) wollen junge Erwachsene für das sichere Autofahren sensibilisieren. Beim „Race Day“ dürfen sie mal kontrolliert Gas geben, erhalten aber vom Stunt-Profi auch die Risiken vor Augen geführt. Foto: von Zepelin
Stuntkoordinator Marko König, Jana Mayer von der IKK und Polizeioberkommissar Jochen Merkle (von links) wollen junge Erwachsene für das sichere Autofahren sensibilisieren. Beim „Race Day“ dürfen sie mal kontrolliert Gas geben, erhalten aber vom Stunt-Profi auch die Risiken vor Augen geführt. Foto: von Zepelin
21.09.2017

„Race-Day“ auf Kelterner Kartbahn mit den Schutzengeln

Keltern-Ellmendingen. Schon seit neun Jahren verfolgt das Präventionsprojekt „Schutzengel Pforzheim-Enzkreis-Calw“ das Ziel, die Zahl schwerer Verkehrsunfälle mit Beteiligung junger Erwachsener zu reduzieren, Gewaltprävention zu betreiben und die Zivilcourage zu fördern. Am Samstag, 30. September, findet aus diesem Grund für alle 16- bis 24-Jährigen der erste „Race-Day“ in der Kelterner Speed Indoorkartbahn statt. Von zwölf bis 22 Uhr können junge Fahrer ihr Können im Kart beweisen. Gas geben kann man dann kontrolliert und gefahrlos.

Wie riskant Tempo dagegen im Alltag auf der Straße sein kann, demonstriert der aus Pforzheim stammende Stuntman Marko König gegen 16 Uhr in einer Crash-Show. König, der die Kunst der nachgestellten Unfälle beherrscht, führt mit einem Fahrzeug einen Crash mit 50 Kilometern pro Stunde vor. Anschließend mimt er den Verletzten, der vom DRK Keltern versorgt wird. Marco König will mit seinem Wissen „das überwiegend junge Publikum für ein sicheres und verantwortungsvolles Fahren sensibilisieren“. Er verdeutlicht, dass junge Erwachsene auch geringe Geschwindigkeiten im Straßenverkehr unterschätzen.

Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Interessierte zwischen 16 und 24 Jahren können sich für die Rennen bis Sonntag, 24. September, unter www.schutzengel-pforzheim.de anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos. Crash-Show und Rennen sind öffentlich.