nach oben
27.04.2015

Radfahrer liegt nach lebensgefährlichem Sturz eine Nacht im Freien

Neubulach. Lebensgefährliche Verletzungen hat sich am Sonntagabend ein 52-Jahre alter E-Bike-Fahrer in Neubulach zugezogen. Nach Erkenntnissen des Verkehrskommissariats Pforzheim befuhr der Mann den abschüssigen geschotterten Waldweg zwischen den Ortsteilen Neubulach und Neubulach-Seitzental.

Auf Höhe der dortigen Kläranlage kam der Fahrrad-Fahrer an zwei tiefen Wasserrinnen zu Fall und zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Der 52-Jährige wurde am frühen Montagmorgen bewusstlos und stark unterkühlt aufgefunden und mit seinen lebensgefährlichen Verletzungen durch das Rote Kreuz in eine Klinik gebracht.

Leserkommentare (0)