nach oben
12.03.2015

Rätsel um Auto in See bleibt ungelöst: Bewährungsstrafe für 20-Jährigen

Neuhausen/Pforzheim. Der bizarre Fall um das in einem Weiher bei Neuhausen-Steinegg versenkte Auto bleibt ungelöst. Das Jugendschöffengericht Pforzheim sah zwar einige Anhaltspunkte dafür, dass der angeklagte junge Mann 2013 eine Unfallflucht in Friolzheim vertuschen wollte, indem er sein beschädigtes Fahrzeug auf dem Grund eines Sees versteckte.

Doch es könnte auch ein anderer aus seinem Freundeskreis dafür verantwortlich gewesen sein. Der Vorfall rund um den Weiher sei dem 20-Jährigen nicht eindeutig nachzuweisen.

Weil der Zimmermann aber zu dieser Zeit ohne Führerschein unterwegs war und sich dabei einmal eine wilde Verfolgsjagd mit einer Tiefenbronner Polizeistreife leistete, die Beamten sogar zu einer Vollbremsung zwang, als die ihn überholen wollten, verhängte Richterin Miriam Streicher gegen ihn eine Jugendstrafe von einem Jahr und zwei Monaten, die zur Bewährung aussetzte.