760_0900_142848_.jpg
Auf die Life’s Finest freuen sich Marianca Baronin von Papius (von links), Philipp Baron von Papius und Ordalie von Wartenberg.  Foto: Fux 

Rares und Köstliches wird beim Life‘s Finest in Bretten geboten

Bretten. „Nach zwei Jahren Pause und großen Herausforderungen freuen wir uns mit der 16. Life’s Finest auf Gut Schwarzerdhof durchstarten zu können“, sagt Philipp Baron von Papius beim Presserundgang über das stilvolle und atmosphärische zwei Hektar große Parkgelände. Aber auch in alten, schmucken Stallungen und Feldscheunen mit nochmals 2000 Quadratmetern Innenfläche können vor Ort so manche Raritäten und Köstlichkeiten von Freitag, 8. Juli, bis Sonntag, 10. Juli, erworben werden.

Denn über 130 handverlesene Aussteller aus sechs Nationen, unter anderem auch aus der Region, präsentieren sich und ihre hochwertigen Produkte in Pagodenzelten vor malerischer Parkkulisse oder in großzügig historischen Nebengebäuden auf dem Gut bei Bretten. Baron von Papius und seine Frau Marianca Baronin von Papius sind für den edlen Markt stets auf der Suche nach dem Besonderen und legen auf einen hohen Qualitätsstandard, originelle und ausgefallene Angebote, Vielfalt und Abwechslung wert. Zu den Stammausstellern kommen diesmal 40 Prozent neue Aussteller.

Angefangen von Tierskulpturen aus Treib- und Wurzelholz, handgearbeiteten Uhrenunikaten, handgefertigten Tischen aus Olivenholz, originellen Sitzgelegenheiten aus Stroh, bis hin zu Seidenmode der Londoner Top-Designerin Beatrice von Tresckow, sowie Haut Couture und Hüte aus einer Hutmanufaktur aus Bamberg, dazu Cashmere und Abendkleider verzücken die Besucher. Auch darf so manchem Aussteller bei der Arbeit über die Schulter geblickt werden, darunter Stiftemacher, Drechsler oder Gärtner. Zudem wird ein Kinderprogramm geboten.

„Bei der Life’s Finest packen die gesamte Familie und auch viele Freunde der Kinder mit an“, betont Marianca Baronin von Papius. So setzen Baron und Baronin bei den Ausstellern ebenso auf Familienunternehmen. Fündig wird jeder, ob mit kleinem oder großem Geldbeutel. Gezeigt werden auch Wohnaccessoires oder PS-starke Automobile von Jaguar, Maserati oder Landrover. Hinzu kommt ein vielseitiges Begleitprogramm, das von Jazz, über Pop- bis zu Klängen der Jagdhornbläser Albtal und Modeschauen auf dem roten Teppich in Sissi-Manier reicht.

Auch erlesene Gaumengenüsse gibt es zu probieren, darunter Köstliches aus Trüffel oder italienische Feinkost von Edi Zanghirella und seinem Sohn, die aus Venedig angereist sind. Im Feststadl kann beim Sternegrillen zugeschaut werden. Weitere Informationen gibt es unter www.lifesfinest.de.