nach oben
© dpa
29.11.2010

Raub und Körperverletzung im Drogenmilieu

ISPRINGEN. Als überraschend komplex stellte sich eine Verhandlung wegen Raub und Körperverletzung vor dem Amtsgericht Pforzheim dar. Einem Paar aus Pforzheim wurde zur Last gelegt, am 3. Mai gegen 22.30 Uhr eine 21-Jährige in Ispringen geschlagen und getreten zu haben. Dabei ging es um eine Auseinandersetzung im Drogenmilieu.

Das angeklagte Paar soll außerdem versucht haben, ihrem Opfer das Handy zu stehlen. Den Schlägen und Tritten soll ein geplatztes Drogengeschäft am Morgen vorausgegangen sein. Das Opfer habe sich nach eigenen Angaben nach dem missglückten Deal mit den beiden gebürtigen Russen getroffen, um ihnen das Geld für das bestellte Haschisch zurückzugeben. Warum die beiden dennoch versucht haben sollen ihr das Mobiltelefon zu stehlen blieb unklar.

Da sich das Opfer immer wieder in Widersprüche verstrickte, vertagte der Vorsitzende des Schöffengerichts, Dr. Karl-Michael Walz, die Entscheidung auf Mittwoch.